| 18:37 Uhr

Blaulicht
Boot sinkt an der Saarmündung in Konz - Viele Zuschauer bei Bergung durch Kran (Fotos)

FOTO: TV / Florian Blaes
Konz. An der Saarmündung in Konz ist am Mittwochnachmittag ein Boot gesunken. Verletzt wurde zwar niemand. Doch wegen des möglichen Auslaufens von Kraftstoffen rückte ein Kran zur Bergung an. Von Florian Blaes

Falls ihr euch gewundert habt, was da am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr an der Saarmündung in Konz für viele Schaulustige gesorgt hat: Camper verständigten die Wasserschutzpolizei, das dort ein Boot gesunken sei.

Und tatsächlich: Ein kleines privates Boot war dort aus bislang ungeklärten Gründen gesunken. Zur Vorsicht legten die Einsatzkräfte Ölschlingen im Wasser aus. Ein privater Kran rückte an, um das Boot aus dem Wasser zu ziehen. Doch zuvor wurde das Boot von der Feuerwehr mit dem Rettungsboot gesichert.

Viele Camper und Schaulustige verfolgten das eher ungewöhnliche Spektakel., bei dem niemand verletzt wurde.

Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Während der Bergungsarbeiten, die mehr als zwei Stunden andauerten, war der Radweg gesperrt.

Boot sinkt an der Saarmündung in Konz FOTO: TV / Florian Blaes

Im Einsatz waren die FEZ und Wehrleitung VG Konz, die Feuerwehren aus Konz und Wasserliesch. Zudem die Wasserschutzpolizei Trier.