Brand in Schauren: technischer Defekt

Brand in Schauren: technischer Defekt

Ein technischer Defekt an einem Herdanschluss hat das Feuer verursacht, durch das am Samstag ein Wohnhaus in Schauren (Kreis Birkenfeld) zerstört worden ist.

Der Brand war durch die umliegenden Feuerwehren gelöscht worden, der Schaden wurde zunächst auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Wie die Kriminalpolizei nun mitteilte, sei der Brand im Keller ausgebrochen. Als Brandursache ist von einem technischen Defekt an einem Herdanschluss auszugehen. Bis zur Brandentdeckung hatte sich das Feuer bereits über den Keller ausgebreitet, wodurch sich das Feuer auch in dem Wohnbereich ausbreitete. Die Hausbewohner, ein Ehepaar, kamen mit dem Schrecken davon. Das Wohnhaus ist laut Polizei unbewohnbar.

Mehr von Volksfreund