1. Blaulicht

Brandserie rundum Speicher – Polizei ermittelt Tatverdächtige

Kostenpflichtiger Inhalt: Archiv Februar 2020 : Brandserie rundum Speicher – Polizei ermittelt Tatverdächtige

Ist die Brandserie im Speicherer Land bald aufgeklärt? Die Polizei hat zwei Tatverdächtige ermittelt.

Seit August hat eine Serie von Bränden die Menschen in Speicher (Eifelkreis Bitburg-Prüm) und den umliegenden Orten beunruhigt. Nun haben die Kriminalinspektion Wittlich und die Polizeiinspektion Bitburg zwei Tatverdächtige ermittelt, die im Verdacht stehen, die Brände im Bereich der Verbandsgemeinde Speicher gelegt zu haben.

Am Mittwoch wurden nach Angaben der Polizei – mit von der Staatsanwaltschaft Trier beantragten Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Trier – die Wohnungen der beiden 24 Jahre und 26 Jahre alten Tatverdächtigen in Speicher durchsucht.

Dabei fanden die Beamten mögliches Beweismaterial und Drogen (Haschisch, Amphetamin, Ecstasy). Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen die beiden Männer wurde nun neben dem Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die noch andauernden Ermittlungen werden durch die Kriminalinspektion Wittlich geführt, daher seien auch keine weiteren Informationen zur Festnahme möglich.

Die Serie, von der die Polizei aktuell ausgeht, hat wohl gegen Ende August zwischen Dahlem und dem Speicherer Bahnhof begonnen. Damals zündeten die mutmaßlichen Brandstifter rund 60 Heuballen an. Um den 11. September brannten zwei Heuballen an der Speicherer Tongrube. Zwischen dem 27. und 29. September schlugen die Täter dann zum ersten Mal in Beilingen zu. Hier fielen sechs Strohballen dem Feuer zum Opfer. Anfang Oktober entzündete sich in Dudeldorf ein Holzhaufen.

Dann wurden die Täter weitaus zerstörerischer. Am 6. und 7. Oktober brannten in Beilingen rund 400 Heuballen und auch ein großes Heulager mit 300 Ballen in Zemmer. Dabei entstand ein Schaden von rund 25 000 Euro. Ob der Brand einer leer stehenden Lagerhalle am 29. Oktober in Speicher zur Serie gehört, ist aktuell nicht bestätigt und Gegenstand der Ermittlung.