1. Blaulicht

Brandstiftung in Baumarkt in Gerolstein: 19-jähriger Verdächtiger in Untersuchungshaft

Kriminalität : Brandstiftung in Gerolsteiner Baumarkt: 19-jähriger Verdächtiger in Untersuchungshaft

Gegen den jungen Mann, der vergangenen Mittwoch ein Feuer in einem Gerolsteiner Baumarkt gelegt hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft nun Untersuchungshaft. Was passiert ist.

Am vergangenen Mittwochabend, dem 8. Juni 2022 wurde die Polizeiinspektion Daun über einen Brand bei einem Baumarkt in Gerolstein informiert, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft am heutigen Montag mit. Die Feuerwehr Gerolstein befand sich bereits vor Ort und löschte im Bereich des abgesperrten Haupteingangs Holzkohlesäckchen.

Ein 19-jähriger aus der VG Arzfeld offenbarte sich an der Brandörtlichkeit gegenüber den eingesetzten Beamten als Verursacher des Brandes. Auf Hinweis des Verdächtigen konnten zwei weitere Brandstellen auf dem Gelände festgestellt und durch die Feuerwehr Gerolstein gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000,00 Euro.

Ein anschließender Fluchtversuch des Verdächtigen konnte vereitelt werden, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde. Die Staatsanwaltschaft Trier leitete gegen den Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Brandstiftung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde durch die zuständige Ermittlungsrichterin ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.