Brandstiftung - Strohballenbrand in Pluwig - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Kostenpflichtiger Inhalt: Brandstiftung : Strohballenbrand in Pluwig - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

20 Strohballen haben am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr auf einem abgeernteten Getreidefeld gegenüber dem Sportplatz in Pluwig in Flammen gestanden. Das Feuer soll durch Brandstiftung entstanden sein.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort handelt es sich aller Voraussicht nach um Brandstiftung durch Jugendliche. Es entstand ein materieller Schaden von etwa 1800 Euro.

Das Feuer der brennenden Quaderballen breitete sich auf dem Stoppelfeld aus, konnte jedoch durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr gelöscht werden. Hierbei wurde auch ein Übergreifen auf eine Hecken- und Waldlandschaft verhindert.

Die brennenden Strohballen wurden über Stunden kontrolliert abbrennen gelassen. Danach wurden die letzten Glutnester mit Wasser abgelöscht.

Nach Auskunft des betroffenen Landwirtes aus Franzenheim hatte er das Stroh drei Tage vorher gepresst, am Montag sollte es abtransportiert werden.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung VG Ruwer, die Feuerwehren aus Pluwig- Gusterath und Schöndorf, sowie die Polizei.

Mehr von Volksfreund