brennendes auto trier-filsch

Feuerwehr : Auto brennt in Trier-Filsch komplett aus

Ein Auto ist am Donnerstagvormittag auf der Landstraße zwischen den Trier-Irsch und -Filsch komplett ausgebrannt. Der Fahrer konnte sich in letzte Sekunde retten.

Nach ersten Angaben war ein älterer Autofahrer am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr mit seinem Wagen auf der L 143 von Trier-Irsch kommend in Richtung Trier-Filsch unterwegs. An der Kreuzung zur L 144 am Filscher Häuschen gab es einen Knall und im gleichen Moment schlugen Flammen aus dem Motorraum. Der Autofahrer hatte nicht einmal mehr Zeit, das Auto zur Seite zu fahren. In letzter Sekunde konnte er das brennende Fahrzeug verlassen.

Vorbeikommende Autofahrer alarmierten die Feuerwehr. Der in der Nähe gelegene Löschzug Irsch rückte schnell aus. Allerdings brannte das Auto bei Eintreffen der Einsatzkräfte schon in voller Ausdehnung. Die Wehrleute, die unter schwerem Atemschutz vorgingen, löschten das Feuer schnell, das Auto brannte jedoch komplett aus.

Für die Löscharbeiten wurde die L 143 in Richtung Irsch voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um. Es kam zu Rückstaus. Im Einsatz waren der Löschzug Trier-Irsch, die Berufsfeuerwehr Trier und die Polizeiinspektion Trier.

Mehr von Volksfreund