1. Blaulicht

Brütende Hitze: Polizei holt Hund aus Auto

Blaulicht : Polizei Bitburg rettet Hund aus überhitztem Auto

Die Beamten der Polizei Bitburg mussten am Dienstag auf einem Supermarktparkplatz ein Auto aufbrechen: Im völlig überhitzten Wagen saß ein Hund und litt bereits stark.

Die Beamten wurden am Dienstag gegen 19.10 Uhr von Bürgern darüber informiert, dass auf dem Parkplatz ein Hund in einem abgeschlossenen Wagen an den Scheiben kratze.

Zu diesem Zeitpunkt herrschte noch eine Temperatur von mehr als 30 Grad, für das Tier habe Lebensgefahr bestanden. Als die Polizisten an Ort und Stelle eintrafen, stellten sie fest, dass der Hund bereits erste Anzeichen eines lebensbedrohlichen Zustands zeigte. Da der Halter von Wagen und Hund nicht zu finden war, brachen die Beamten den PKW auf und retteten das Tier ins Freie.

Gegen den Besitzer leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein.

Die Polizei Bitburg weist erneut darauf hin, dass es schon bei 30 Grad Außentemperatur in Autos mit geschlossenen oder nur leicht geöffneten Fenstern in wenigen Minuten zu lebensgefährlichen Temperaturen weit über 40 Grad kommen kann. Das gelte „nicht nur für unsere vierbeinigen Freunde, sondern insbesondere auch für Kinder“.