1. Blaulicht

Bundespolizei: 15-Jähriger mit 2,11 Promille am Hauptbahnhof beleidigt Beamte​

Blaulicht : Kontrollen und Festnahmen am Wochenende – 15-Jähriger mit 2,11 Promille beleidigt Polizeibeamte am Hauptbahnhof Trier

Die Bundespolizei Trier hat am Wochenende mehrere Menschen festgenommen. Zumindest kontrolliert wurden aber auch Jugendliche – einige von ihnen waren alkoholisiert.

Die Bundespolizei Trier nahm am Wochenende mehrere Personen fest oder in Gewahrsam.

Festnahme: 18-Jähriger wegen Drogen und Sexualdelikt

Wie die Polizei meldet, wurde am Freitagnachmittag ein 18-Jähriger festgenommen – wegen Verbrechen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Zudem lag noch ein anhängiges Ermittlungsverfahren wegen eines Sexualdeliktes vor. Der zu acht Monaten Jugendstrafe verurteilte Deutsche wurde in die JSA Wittlich eingeliefert.

Alkoholisierter 36-Jähriger festgenommen

Am späten Abend erfolgte die Festnahme eines alkoholisierten 36-jährigen Rumänen. Der ebenfalls zu acht Monaten Haft verurteilte Mann, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der JVA Trier zugeführt.

15-Jähriger mit 2,11 Promille: rauchend und schwankend

Rauchend, alkoholisiert und schwankend am Bahnsteig: In diesem Zustand war am Freitagabend ein 15-Jähriger am Hauptbahnhof Trier unterwegs. Er wurde von den Beamten kontrolliert. Der Jugendliche verhielt sich äußerst unkooperativ, beleidigte die Beamten und schlug nach ihnen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 2,11 Promille. Er wurde seiner telefonisch verständigten Mutter übergeben.

Am Samstag erfolgten drei weitere Ingewahrsamnahmen am Hauptbahnhof Trier - morgens eine alkoholisierte 16-Jährige, abgängig aus der Jugendhilfeeinrichtung Helenenberg. Sie wurde dieser wieder zugeführt. Mittags zwei 13-und 15-Jährige Jungen. Die beiden waren seitens des Polizeipräsidiums Trier zur Ingewahrsamnahme – vermisst – ausgeschrieben. Der 13-Jährige wurde seiner Mutter übergeben – der 15-Jährige an seinen Betreuer der Jugendhilfe Trier-Ruwer.