1. Blaulicht

Bundespolizei Trier vollstreckt Haftbefehl gegen 29-Jährigen

Fahndung wegen Diebstahls : Bundespolizei Trier vollstreckt Haftbefehl gegen 29-Jährigen

Die Bundespolizei hat nach eigenen Angaben in Trier einen Mann aufgegriffen, der zu 100 Tagen Haft verurteilt worden war. Er kam ins Gefängnis.

Laut Bundespolizei trafen die Beamten den alkoholisierten, ausweislosen 29-Jährigen in der Nacht zum Montag im Stadtgebiet Trier. Die Überprüfung seiner Personalien ergab einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Trier sowie ein anhängiges Ermittlungsverfahren.

Der Mann war wegen Diebstahls zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 100 Tagen verurteilt worden, abwendbar durch die Zahlung von 1000 Euro. Da er das Geld nicht zahlen konnte, wurde zur Justizvollzugsanstalt Trier gebracht.

Am Montagmorgen übernahm die Bundespolizei aus Luxemburg einen 40-jährigen Mazedonier. Der seit drei Monaten untergetauchte Mann sei von der Ausländerbehörde Gießen zur Festnahme ausgeschrieben gewesen. Nach richterlicher Vorführung und Beschlussfassung wurde er zwecks Abschiebung in sein Heimatland zur Gewahrsamseinrichtung für Ausreisepflichtige Ingelheim gebracht.