| 12:47 Uhr

BRAND
Dachstuhl in Ellwerath brennt erneut

Ellwerath. (red) Die Feuerwehr ist am Sonntag gegen 8.30 Uhr wieder an den Goldberg ausgerückt. Der Besitzer eines Gebäudes mit Wohnhaus, Scheune und Stallanbau, das am 31. Juli fast komplett abgebrannt war (der TV berichtete) – bemerkte, dass der Dachstuhl wieder zu qualmen begann.

Die Feuerwehr rückte an und konnte den Kleinbrand schnell unter Kontrolle bringen. Es entstand hoher Sachschaden. Im Einsatz war die Polizei Prüm sowie die Feuerwehren aus Ellwerath, Niederprüm und Prüm.

Bei dem Großbrand am 31. Juli waren 130 Wehrleute im Einsatz.Der Sachschaden ist immens, die Polizei rechnet ersten Schätzungen zufolge mit mehr als 350 000 Euro. Die Ursache ist bisher noch unbekannt. Die fünf Bewohner retteten sich unverletzt ins Freie, auch die meisten Tiere der Familie, darunter Ziegen, Schafe, Hunde und Katzen, wurden gerettet. Zehn Hühner aber verbrannten.