1. Blaulicht

Dem Gesundheitsamt Bernkastel-Wittlich wurden 40 Neuinfektionen gemeldet

Corona : 40 Neuinfektionen im Kreis Bernkastel-Wittlich am Mittwoch

Dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung sind  am Mittwoch, 14. April, 40 Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der bislang bestätigten Fälle steigt damit auf 2400 an.

Dem Anstieg liegt laut Verwaltung ein diffuses, über das Kreisgebiet verteiltes Infektionsgeschehen zugrunde. Eine Häufung an einzelnen Orten sei oft auf innerfamiliäre Infektionsgeschehen zurückzuführen. Überwiegend sei der Virus bei Kontaktpersonen labortechnisch nachgewiesen worden. Es gebe Quarantäne-Maßnahmen in einer Kita und mehreren Schulen. Außerdem ist ein 1932 geborener Patient  aus dem Kreis gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises steigt von 80 auf 94,2 Fälle je 100 000 Einwohner. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt166. Im Verbundkrankenhaus werden acht Covid-Patienten stationär behandelt, davon zwei intensivmedizinisch.

Geimpft wurden im Landesimpfzentrum Wittlich und durch die im Landkreis Bernkastel-Wittlich eingesetzten mobilen Impfteams insgesamt 14 909 Menschen. Impfungen, die in Kliniken und Arztpraxen durchgeführt werden, sind in diesen Zahlen nicht enthalten und können von Seiten der Kreisverwaltung auch nicht dargestellt werden.

Weitere Infos und Karten  unter 
www.dashboard.bernkastel-wittlich.de