1. Blaulicht

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Dhron kastet 2,5 Millionen Euro

Verkehr : Ausbau der Ortsdurchfahrt Dhron beginnt am Montag

2,5 Millionen Euro wird der Ausbau der Ortsdurchfahrt Dhron kosten, mit dem am Montag, 19. April, begonnen wird.

Das Bauvorhaben umfasst den Ausbau der Landesstraße 156 bis zum Ortsausgang in Richtung Pies­port sowie die Landesstraße 155 bis zum Ortsende in Richtung Papiermühle auf einer Gesamtlänge von rund 760 Metern. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier teilt.

Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Rheinland-Pfalz, der Verbandsgemeindewerke Bernkastel-Kues und der Ortsgemeinde Neumagen-Dhron mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 2,5 Millionen Euro.

Neben der Erneuerung der Fahrbahn der beiden Landesstraßen werden einschließlich der Dhronbrücke insgesamt sechs Bauwerke im Auftrag und zu Lasten des Landes Rheinland-Pfalz mit einem Investitionsvolumen von rund 1,47 Millionen Euro saniert. 

Die Verbandsgemeindewerke Bernkastel-Kues erneuern gleichzeitig die Wasserversorgungs- und Abwasserleitungen einschließlich der Hausanschlüsse mit einem weiteren Auftragswert von rund 760 000 Euro. 

 Im Auftrag der Ortsgemeinde erfolgt die Erneuerung beziehungsweise Herstellung eines überwiegend einseitig angeordneten Gehweges einschließlich Straßenbeleuchtung mit Kostenanteil von etwa 270 000 Euro.

 Zusätzlich werden in gesondertem Auftrag durch die Versorgungsträger Telekom und Westnetz/innogy gleichlaufend weitere Arbeiten an den vorhanden Stromversorgungs- und Telekommunikationsleitungen ausgeführt. 

 Die Baumaßnahme ist in vier Bauabschnitte unterteilt. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten und der umfangreichen Tiefbau- und Leitungsverlegearbeiten ist eine Vollsperrung unumgänglich. 

 Der bevorstehende erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Dhronbrücke bis zur Einmündung der Straße „Metschert“ auf einer Länge von rund 225 Metern. Daran angrenzend folgt im Anschluss der zweite Bauabschnitt beginnend an der Straße „Metschert“ bis etwa mittig in die Einmündung zur Landesstraße 155 mit einer Abschnittslänge von 160 Metern.

 Nach Fertigstellung dieser beiden Bauabschnitte wechselt die Bautätigkeit in den Bereich der L 155 Ortsausgang Richtung Papiermühle (dritter Bauabschnitt) mit weiterer Fortführung bis zum Ortsende Richtung Piesport (vierter Bauabschnitt). 

Die Umleitung wird vor Ort ausgeschildert und erfolgt über Piesport und Papiermühle. Anwohner/Anlieger werden gebeten unumgängliche Anlieferungen, etc. frühzeitig mit dem  Tiefbauunternehmen vor Ort abzustimmen. 

Die Gesamtausführung wird einschließlich der nachfolgenden Bauabschnitte bis voraussichtlich Ende 2023 andauern.

Weitere Informationen gibt es im Mobilitätsatlas Rheinland-Pfalz unter verkehr.rlp.de.