1. Blaulicht

Die Polizei sucht weiterhin nach den drei Tätern, die einen jungen Mann am Pfingstmontag im Bereich der Josef-Krebs-Straße überfallen und ausgeraubt haben.

Kriminalität : Brutaler Überfall in Hermeskeil: Polizei sucht weiter nach Zeugen

(red) Die Polizei sucht weiterhin nach den drei Tätern, die einen jungen Mann am Pfingstmontag im Bereich der Josef-Krebs-Straße überfallen und ausgeraubt haben (der TV berichtete). Inzwischen gibt es einen neuen Ermittlungsansatz: Ein Zeuge hat ausgesagt, dass eine größere Gruppe zum Tatzeitpunkt auf dem wenige Meter entfernten Busbahnhof am Donatusplatz wartete.

Die Ermittler hoffen, dass die Mitglieder dieser Gruppe das bisher unbekannte Räubertrio gesehen haben. Die Polizei Hermeskeil bittet diese möglichen Zeugen, sich unter der Nummer 06503/91510 zu mleden.

So lief der Überfall laut Darstellung der Polizei ab: Nachdem das 19-jährige Opfer sein Auto gegen 6.25 Uhr auf dem Parkplatz in der Josef-Krebs-Straße abgestellt hatte und auf dem Weg Richtung St. Josef Straße war, wurde er von drei Unbekannten, die eventuell alkoholisiert waren, niedergeschlagen. Zwei der Angreifer attackierten das Opfer mit Fußtritten, während der dritte dem Wehrlosen seine Geldbörse und Fahrzeugschlüssel abnahm und das zuvor geparkte Fahrzeug durchsuchte. Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchtete das Räubertrio. Der Ausgeraubte musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die Täterbeschreibungen:

Täter 1: etwa 196 Zentimeter groß, schlanke Figur, dunkles. eventuell schwarzes, kurzes Haar, Vollbart. Kleidung: dunkle Sweatjacke der Marke Tommy Hilfiger, schwarzes T-Shirt und helle löcherige Jeanshose.

Täter 2: etwa 175 Zentimeter groß, kurzes dunkelbraunes Haar, kräftige Figur, osteuropäisches Aussehen. Kleidung: dunkelblaue Nike-Jogginghose, gestreiftes T-Shirt, goldfarbene Halskette.

Täter 3: 175 bis 180 Zentimeter groß, korpulente Figur, osteuropäisches Aussehen.

Ein Täter sprach das Opfer in slawischer Sprache, vermutlich serbisch/kroatisch, an.