Blaulicht Drachenflieger stürzt bei Serrig ab – Höhenretter im Einsatz

Ein Drachenflieger ist am Dienstag an der Saar abgestürzt - aber der 72-Jährige hatte dabei Glück.

Drachenflieger stürzt bei Serrig ab
17 Bilder

Drachenflieger stürzt bei Serrig ab

17 Bilder
Foto: TV/Wilfried Hoffmann

() Ein Absturz eines Drachenfliegers an der Saar hat am Dienstag einen Einsatz von Höhenrettern notwendig gemacht. Der 72-jährige Drachenflieger hatte Glück im Unglück, er blieb unverletzt.

Gegen 13.15 Uhr war der Leitstelle in Trier der Absturz an der Startrampe des Aussichtspunktes „Schöne Aussicht“ in Serrig gemeldet worden. Der 72-Jährige aus Hessen hatte nach dem Start die Kontrolle über sein Fluggerät verloren und driftete nach rechts in den Wald ab. Er verfing sich rund 50 Meter unterhalb der Kante in den Bäumen und blieb dort in rund drei Metern Höhe hängen. Da er sich aus eigener Kraft nicht befreien konnte, alarmierten seine Kollegen die Retter.

Die angeforderten Spezialkräfte der Höhenrettung aus Saarburg-Beurig seilten sich zu dem Mann hinunter und befreiten ihn aus seiner misslichen Lage. Wie durch ein Wunder blieb der 72-Jähriger unverletzt, er kam zur Überprüfung ins Krankenhaus.

Nach der Personenrettung holten die Höhenretter auch den Drachenschirm aus dem Hang. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Serrig, Beurig und Taben-Rodt, die Höhenrettung der VG Saarburg-Kell, die FEZ Saarburg, die Wehrleitung der VG Saarburg-Kell, die Polizei Saarburg, der DRK Ortsverein Saarburg, die Rettungswache Zerf und der Rettungshubschrauber Air Rescue 3 aus Luxemburg.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort