| 08:56 Uhr

Polizei
Drei Verletzte und ein hoher Sachschaden

Foto: Polizei
Foto: Polizei FOTO: Polizei
Eckfeld. Vier Autos sind an einem Unfall auf der Autobahn beteiligt gewesen, der sich am Freitag nahe Eckfeld ereignet hat. Auslöser war ein Anhänger, der sich von einem Auto gelöst hatte.

Drei Leichtverletzte  und ein Sachschaden in Höhe von rund 30 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am  Freitag gegen 4 Uhr morgens auf der A 1 bei Eckfeld in Fahrtrichtung Koblenz ereignet hat.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei, so die Mitteilung,  schaukelte sich ein mit Stahlwalzen beladener Anhänger hinter einem Auto auf, so dass der Fahrer die Kontrolle über das Gespann verlor. Der PKW drehte sich um die eigene Achse und stieß gegen die rechte Schutzplanke. Der Anhänger hatte sich losgerissen von dem Auto, kippte um und kam auf der Fahrbahnmitte zum Stillstand.
Ein nachfolgendes Auto wurde von der verlorenen Ladung des Gespanns getroffen und beschädigt.  Dabei zog sich der Fahrer eine leichte Handverletzung zu.

Ein weiteres Auto stieß gegen den Anhänger, kam anschließend total beschädigt nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte zusätzlich eine Schutzplanke. Die beiden Insassinnen dieses Autos wurden dabei jeweils leicht am Knie verletzt.

 Ein vierter Autofahrer fuhr mit dem Wagen kurz darauf über Trümmerteile. Dabei entstand eine Schaden am Unterboden des Fahrzeugs.

Für die  Unfallaufnahme und die Bergung der nicht mehr fahrbereiten Autos musste die Fahrbahn der A 1 an der Unfallstelle für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Neben der Autobahnpolizei Schweich waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Autobahnmeisterei Wittlich im Einsatz.