1. Blaulicht

Drogen, Alkohol, kein Führerschein: Fahrer gestoppt

Drogen, Alkohol, kein Führerschein : Fahrer im Eifelkreis gestoppt

(red) Für sieben Fahrer endete die Reise am Wochenende plötzlich: Die Polizei zog sie aus dem Verkehr.  Wegen Drogenkonsum. Wegen Alkoholkonsum. Wegen beidem. Oder, weil sie keinen Führerschein hatten.  Einige hatten sogar Drogen dabei.

Gleich mehrere Verstöße kamen bei einer 15-Jährigen zutage, die einer Streife in der Nacht auf Samstag aufgefallen war – aufgrund von Beleuchtungsmängeln an ihrem E-Scooter. Dann stellten die Beamten aber fest,  dass das erforderliche Versicherungskennzeichen fehlte und die junge Frau  nach Alkohol roch. Sie erwartet nun neben dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz noch eine Anzeige wegen Missachtung der 0,0 Promillegrenze bei Fahranfängern.

Keinen Führerschein hatte ein 16-jähriger  Zweiradfahrer, den die Polizisten am  Freitagnachmittag auf der B 50 bei Oberweis stoppten.Rauschmittel genommen hatte dagegen ein  31-Jähriger Fahrer, den die Beamten am Freitagabend anhielten. Sie stellten „drogentypische Ausfallerscheinungen“ fest, die auf Cannabiskonsum hindeuteten.

Unter dem Einfluss von Cannabis stand ein 28-jähriger Fahrer, den die Polizei am Samstagmittag in Irrel  stoppte. Am selben Abend Ähnliches in Bitburg: Ein  30-Jähriger hatte Drogen genommen und war trotzdem mit seinem  Zweirad unterwegs – und dann noch ohne Führerschein.

Eine weitere Fahrt unter Drogeneinfluss kam am Sonntagabend in Echternacherbrück ans Licht.  Bei dem 35-jährigen Fahrer wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, der positiv auf die Stoffgruppe THC verlief.

Zu tief ins Glas geschaut hatte eine 23-jährige Fahrerin, die Beamten am Samstagmorgen in Speicher auffiel. „Dabei wurde eine Alkoholisierung oberhalb der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit festgestellt“, berichtet die Polizei. Auch für sie endete die Fahrt ungeplant.