Drogenfahrt zur Bitburger Polizei endet rasch

Kriminalität : Auf Drogen zur Polizei - 36-Jähriger muss Auto stehen lassen

Zugedröhnt ist ein 36 Jahre alter Mann mit dem Auto zur Polizei Bitburg gefahren, um sich nach dem Verbleib von sichergestellten Autokennzeichen zu erkundigen. Ein auf der Wache durchgeführter Test ergab Hinweise auf mehrere Betäubungsmittel, wie die Polizei in Bitburg am Sonntagabend mitteilte.

Demnach gab es Hinweise auf den Konsum von Cannabis, Amphetaminen und Metamphetaminen.

Die fraglichen Kennzeichen seien zuvor wegen des Verdachts der Urkundenfälschung sichergestellt worden, hieß es. Am Auto des Mannes fielen den Beamten nun stattdessen abgelaufene Kurzzeitkennzeichen auf. Die Polizei hinderte den Mann daran, weiterzufahren und ordnete eine Blutprobe an.

(dpa)
Mehr von Volksfreund