Ein Feuer ist am Sonntagnachmittag in Dudeldorf ausgebrochen.

Blaulicht : Erst die Flut, dann das Feuer: Brand in Dudeldorfer Wohnhaus

Ein Feuer ist am Sonntagnachmittag in einem Dudeldorfer Wohnhaus ausgebrochen. Erst am Samstag wurde das Eifeldorf nach einem Unwetter von Wassermassen überflutet.

In Dudeldorf heulten am Sonntagnachmittag erneut die Sirenen.  In einer Zwischendecke in einem Haus in der Kirchenstraße war nach Angaben der Feuerwehr gegen 15 Uhr  ein Schwelbrand ausgebrochen. Ein möglicher Grund dafür könnten Schweißarbeiten im Nachbarhaus gewesen sein, dadurch könnte sich der Brand zum Nachbargebäude durchgefressen haben. Unter schwerem Atemschutz brachten die Feuerwehrmänner den Brand rasch unter Kontrolle. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Überdruckbelüfter rauchfrei geblasen. Ein Mensch wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ambulant versorgt. Wie hoch der Schaden war, ist nicht bekannt. Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Bitburg, das DRK aus Speicher sowie die Feuerwehren aus Dudeldorf, Gindorf, Metterich, Badem und Gondorf.