1. Blaulicht

Ein Leichtverletzter nach Wendemanöver auf A 60

Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs : Ein Leichtverletzter nach Wendemanöver auf A 60 bei Prüm

Der waghalsiger Wendeversuch eines Fahrers hat am Montag einen Unfall auf der A 60 ausgelöst. Ein Mensch wurde verletzt.

Bei einem riskanten Wendemanöver auf der A 60 zwischen Prüm und Belgien, kurz nach der Prümtalbrücke, ist am Montag, 22. Februar,  ein Mensch leicht verletzt worden.

Gegen 11.30 Uhr hatte ein 59-jähriger Fahrer, der von Prüm aus kommend in Richtung Belgien unterwegs war, versucht, im zweispurigen Bereich der Fahrbahn nach links zu wenden. Davon geht die Polizei nach ersten Ermittlungen aus. Dabei, habe er  den nachfolgenden Verkehr nicht beachtet, sodass er mit dem nachfolgenden Auto kollidierte. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher, dessen Auto nach der Kollision auf dem Grünstreifen neben der Gegenfahrbahn zum stehengeblieben war, blieb unverletzt. An beiden Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Die A 60 war für die Dauer der Unfallaufnahme und des Abschleppens der Autos gesperrt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.