1. Blaulicht

Ein Pärchen hat einem älteren Mann 71-Jährigen in Morbach die Scheckkarte entwendet.

Blaulicht : Pärchen klaut Senior in Morbach Scheckkarte – Zeugen gesucht

Ein Betrügerpärchen hat einen älteren Mann  in Morbach um einen vierstelligen Betrag gebracht. Jetzt veröffentlicht die Polizei Fahndungsfotos.

(red/iro) Die Kripo Idar-Oberstein sucht Trickdiebe, die bereits am Samstag, 16. Mai, in Morbach zugeschlagen hatten. Ihr Opfer war ein 71-Jähriger. Ein unbekannter Mann hatte gegen 12.30 Uhr auf dem Parkplatz des dortigen Lidl-Marktes den älteren Herrn angesprochen. Nach Kripo-Angaben hatte er vorgetäuscht, dass der Senior einen Fünf-Euro-Schein habe fallen lassen, und händigte ihm diesen aus. Auf dem Weg sprach der Täter, diesmal in Begleitung einer Frau, den 71-Jährigen erneut an, und wies ihn darauf hin, dass angeblich die Frau den Geldschein verloren habe und bat den Mann um die Rückgabe des Geldes.

Der Senior öffnete daraufhin seine Portemonnaie, um den Schein zu herauszunehmen und ihn auszuhändigen. Dabei wurde er von der Frau mehrfach in gebrochenem Deutsch angesprochen und am Unterarm angetippt. Durch dieses Ablenkungsmanöver gelang es offenbar dem männlichen Tatverdächtigen, dem Opfer die EC-Karte zu entwenden. Zuvor hatte er dieses offenbar schon an der Kasse des Discounters beobachtet und während des Bezahlvorganges die Geheimzahl der Kreditkarte ausgespäht. Bereits wenige Minuten später hob die tatverdächtige Komplizin in der Filiale der VR-Bank Morbach einen niedrigen vierstelligen Betrag vom Konto des Geschädigten ab, der den Diebstahl nicht bemerkt hatte, Anzeige erstattete das Opfer erst am darauffolgenden Montag, 18. Mai, nachdem ihm der Diebstahl und die Verfügungen aufgefallen waren. Die Zeit über das Wochenende nutzten die Täter, um bei Geldinstituten in Wuppertal und in Düsseldorf weitere Beträge abzuheben. Insgesamt belaufe sich der finanzielle Schaden auf einen mittleren vierstelligen Betrag.

Die Täter  beschreibt die Polizei wie folgt: Der Mann war rund 1,80 Meter groß, von kräftiger Statur, etwa 45 Jahre alt und sprach mit osteuropäischem Akzent. Er war bekleidet mit einer blauen Jeans mit einem grauen T-Shirt. Die Frau hatte gelbblonde, glatte, schulterlange Haare,  ist rund 1,65 Meter groß, etwa 40 Jahre alt und sprach ebenfalls gebrochenes Deutsch. Sie trug einen langen, braunen Mantel.

Dass zwischen der Tat und der Veröffentlichung der Fahndungsfoto ein so langer Zeitraum verstrichen ist, erklärt Karl-Peter Jochem, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Trier. Für die Veröffentlichung derartiger Fotos brauche man einen richterlichen Beschluss, und  für den seien die Hürden hoch. Erfolg habe ein Antrag beim Richter nur, wenn alle anderen Fahndungsansätze erschöpft seien.

Die Kripo Idar-Oberstein hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu der auf den Fahndungsfotos abgebildeten Frau machen können, sich unter Telefon 06781/5610 zu melden.