Ein Toter bei schwerem Unfall auf der B 51

Frontalzusammenstoß bei Welschbillig : Ein Toter bei schwerem Unfall auf der B 51 (Update)

Bei Welschbillig sind am Samstagnachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen, dabei kam ein Autofahrer ums Leben, zwei weitere Menschen wurden verletzt, einer schwer.

Gegen 14.15 Uhr waren auf der B 51 bei Welschbillig (Landkreis Trier-Saarburg) ein BMW und ein VW Polo zusammengeprallt.

Wie die Polizei mitteilte, waren zwei Fahrzeuge auf der Bundesstraße in RIchtung Trier unterwegs. Auf der dort zweispurigen Fahrbahn überholte ein Fahrzeug den anderen Wagen. Vermutlich aufgrund der regennassen Fahrbahn kam der Überholende ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem weiteren Auto. Das zuvor überholte Auto fuhr in den Straßengraben.

Schwerer Unfall auf der B 51

Durch den frontalen Zusammenstoß erlitt der 38-jährige Fahrer des überholenden Autos schwerste Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er kurze Zeit später. In dem anderen Auto wurden zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Die Bundesstraße 51 wurde im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete die Erstellung eines Gutachtens an. Im Einsatz waren neben den Polizeiinspektionen Trier und Bitburg die Feuerwehren aus Newel und Welschbillig, sowie mehrere Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber .

Mehr von Volksfreund