Einbrecher in der Nacht auf Sonntag in Trier und Kordel unterwegs

Polizei : Einbrecher in der Nacht auf Sonntag in Trier und Kordel unterwegs

Zu zwei Einbrüchen ist in der Nacht auf Sonntag in Kordel und Trier-Pfalzel gekommen.

In Kordel waren die Bewohner eines Hauses in der Friedhofstraße in den Abendstunden außer Haus. Als sie gegen Mitternacht zurückkehrten, stellten sie fest, dass die Balkontür im ersten Obergeschoss aufgehebelt worden war. Die Einbrecher kletterten über einen Sichtschutz des Nachbarn hoch und beschädigten diesen dabei.

Die Bewohner bemerkten im Nachhinein, dass der oder die Täter in ihren Räumen waren, offensichtlich wurde aber nichts entwendet. Möglicherweise wurden sie gestört und flüchteten.

In Pfalzel wurden zwei Männer, die versuchten, in ein Geschäft in der Rothildisstraße einzubrechen, von einer aufmerksamen Anwohnerin gestört. Ihr war aufgefallen, dass ein Mann mit weißer Gesichtsmaske versuchte, die Eingangstür des Geschäfts aufzuhebeln. Er scheiterte aber an dem stabilen Metallrahmen und ließ von seinem Vorhaben ab, als er sich beobachtet fühlte. Er wurde von einer anderen Person unterstützt, die als Aufpasser in der Eltzstraße Schmiere stand. Eine nähere Beschreibung liegt nicht vor.

In beiden Fällen blieb es laut Angaben der Polizei bei beschädigten Türen, entwendet wurde nichts.

Mehr von Volksfreund