1. Blaulicht

Einbrecher verwüsten Friseursalon in Trier

Mit Wassermassen und Chlorreiniger : Einbrecher verwüsten Friseursalon in Trier

Bei einem Beutezug durch die Trierer Innenstadt haben Einbrecher laut Polizei in der Nacht zum Mittwoch einen Friseursalon unter Wasser gesetzt, Bargeld und Werkzeuge gestohlen. Ebenfalls Ziel von Einbrechern war eine Gaststätte in der Nähe.

Nach bisherigen Ermitlungen der Polizei versuchten unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Dienstag und Mittwoch in mehrere Geschäftsräume in der Trierer Innenstadt einzubrechen.

Sie verschafften sich im Zeitraum zwischen Dienstagabend, 22 Uhr, und Mittwochmorgen auf bisher ungeklärtem Weg Zugang zu einem Wohn- und Geschäftshaus in der Metzelstraße (Nähe Karl-Marx-Straße). Nachdem sie eine Feuerschutztür mit massiver Gewaltanwendung aufhebelten, gelangten sie in einen Friseursalon. Dort entwendeten sie neben Bargeld diverse Friseurwerkzeuge.

Vermutlich in der Absicht, ihre Spuren zu verwischen, setzten sie laut Polizei das gesamte Ladenlokal durch Aufdrehen mehrerer Wasserhähne unter Wasser und beschädigten das Inventar mit Chlorreiniger. Dabei entstand hoher Sachschaden.

Zudem versuchten die Täter, die Tür zu einer Anwaltskanzlei im selben Gebäude aufzubrechen.

Im Zeitraum von Dienstagmorgen, 2 Uhr, bis Mittwochmorgen, 6.30 Uhr, brachen Unbekannte in eine Gaststätte in der Johannisstraße ein, die unmittelbar an die Metzelstraße angrenzt. Möglicherweise könnte es sich um dieselben Täter handeln. Sie betraten durch eine aufgehebelte Tür einen Lagerraum und versuchten anschließend Zugang zum Gastraum zu bekommen, was ihnen aber nicht gelang.

Die Kriminalpolizei Trier schließt einen Tatzusammenhang zwischen den Einbrüchen nicht aus. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0651/9779-2290 zu melden.