| 06:46 Uhr

Polizei
Aufmerksame Nachbarn ertappen Einbrecherinnen

FOTO: TV / Friedemann Vetter
Trier. Dank der Aufmerksamkeit von Hausbewohnern in der Straße „Auf der Steinrausch“ in Trier-Süd hat die Polizei am vergangenen Freitag zwei junge Frauen festnehmen können.

Die Frauen hatten kurz zuvor versucht, in eine Wohnung im dortigen Mietshaus einzubrechen. Als die Zeugen, selbst Mieter einer Wohnung, gegen 13.30 Uhr nach Hause kamen, trafen sie die beiden Frauen im Hausflur an, als diese das Haus verlassen wollten. Kurz darauf entdeckten sie einen aus der Wohnungstür ihres Nachbarn herausgebrochenen Schließzylinder auf dem Boden und nahmen unmittelbar die Verfolgung der vermeintlichen Einbrecherinnen auf. Währenddessen informierten sie die Polizei und teilten fortlaufend ihren Standort mit. Aufgrund dessen konnte die Polizei die beiden Flüchtigen in der Hubert-Neuerburg-Straße kontrollieren und festnehmen.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht des versuchten Einbruchs gegen die beiden 14 und 18 Jahre alten Frauen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die beiden am Samstag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Trier vorgeführt. Die 14-Jährige wurde in eine Jugendhilfeeinrichtung überstellt. Gegen die 18-Jährige wurde Haftbefehl erlassen. Sie wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen übernommen und prüft zurzeit, ob die Tatverdächtigen für weitere Einbrüche und Einbruchsversuche in der Region in Frage kommen. Die Personen werden wie folgt beschrieben: Beide Frauen mit jugendlichem Aussehen, dunklen Haaren, südlichem Teint und circa 1,60 Meter groß. Eine Frau war leicht korpulent, bekleidet mit blauer Jeans, grünem Pulli und schwarzer Mütze. Die zweite Frau war eher dünn, trug eine schwarze Jeans, einen Kurzmantel und führte einen Rucksack mit sich.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 0651/9779-2290 oder -2156 zu melden.