1. Blaulicht

Erfrorener Hund in Sulzbach: Polizei ermittelt Halter

Erfrorener Hund in Sulzbach: Polizei ermittelt Halter

Die Polizeiinspektion Sulzbach hat den Halter ermittelt, der seinen Hund vergangene Woche ausgesetzt hatte. Der erfrorene Yorkshire-Terrier wurde am 4. Februar im saarländischen Sulzbach gefunden.

Nur durch die Hilfe von Bürgern und Tierschutzverbänden wurde der Fall aufgeklärt: Sie setzten sich für den ausgesetzten und erfrorenen Yorkshire-Terrier ein und lenkten so die Aufmerksamkeit auf den Fall.

Zeugen meldeten sich bei der Polizeiinspektion Sulzbach. Diese haben den Besitzer des toten Tieres ermittelt.
Ihn erwartet nun ein Strafverfahren, da er gegen das Tierschutzgesetz verstoßen hat.

Nach Angaben der Polizei hatte der Halter seinen Hund am 3. Februar in einer Katzenbox neben der L 258 in Fischbach-Camphausen ausgesetzt.

Gelitten und erfroren: Unbekannte setzen ihren kleinen Hund aus