1. Blaulicht

Erneut Fahrräder in Kelberg gestohlen

Blaulicht : Schon wieder Fahrradklau in der Vulkaneifel

Fahrraddiebe haben in Kelberg zugeschlagen - nicht zum ersten Fall in dieser Woche. Und auch in anderen Orten der Vukaneifel wurden Fahrräder gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, seien im Zeitraum 15. bis 16. November im Bereich der Straße "Lerchenweg", "Josef-Ockenfels-Straße" und "Auf dem Zilles" mehrere Räder aus dortigen Anwesen entwendet worden.

Das Vorgehen scheint laut Polizei nach erstem Ermittlungsstand identisch mit früheren Raddiebstählen in Kelberg, Daun, Dockweiler und Dreis-Brück aus den letzten Tagen zu sein. So waren in Kelberg erst jüngst, zwischen Sonntag und Montag, Unbekannte in einem Schuppen eines Anwesens im Bereich des "Amselwegs" eingedrungen und hatten ein E-Bike gestohlen.

Weitere Diebstähle aus den vergangenen Tagen

  • Im Zeitraum 8. bis 13. November wurde in Dockweiler aus dem Gartenhaus eines Hauses in der Straße "Unter Fels" ein dort abgestelltes E-Bike gestohlen.
  • Am 9. November, zwischen 15 und 16:30 Uhr, stellte ein bisher unbekannter Fahrradfahrer seinen eigenen Drahtesel in der Dockweiler Straße in Dreis-Brück ab - und nahm stattdessen aus einer offenen Garage ein dort stehendes Fahrrad mit. Sein eigenes, laut Polizei deutlich geringwertigeres Fahrrad der Marke "Pegasus" mit plattem Hinterreifen, ließ er vor Ort zurück.
  • Zwischen dem 8. und 9. November gab es einen Einbruch in einen Garten- und Geräteschuppen in der Rinderstraße in Daun, dabei wurden sechs dort abgestellte Fahrräder gestohlen. Daher geht die Polizei davon aus, dass entweder mehrere Personen an der Tat beteiligt gewesen seien - oder der Abtransport mittels eines größeren Fahrzeuges durchgeführt worden sei. Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich.
  • Am 30. Oktober, gegen 8:40 Uhr, entwendete ein bisher unbekannter Täter im Bereich der Oberen Straße in Niederstadtfeld ein dort abgestelltes E-Bike der Marke "Flyer".

Hinweise zu den Vorfällen, möglichen Tätern und alle möglichen verdächtigen Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang an die Polizeiinspektion Daun unter Telefon 06592/96260.