Teils mit Sommerreifen unterwegs Erster Schnee in der Vulkaneifel führt zu zahlreichen Unfällen

Daun/Gerolstein · Das Schneetreiben am Montag hat in der Eifel viele Autofahrer kalt erwischt. Ganze 13 Autos rutschten von der Fahrbahn, manche waren auch noch mit Sommerreifen unterwegs.

 Alles weiß: In Bitburg hat es wie in der ganzen Region am 27. November das erste Mal für diesen Winter richtig geschneit.

Alles weiß: In Bitburg hat es wie in der ganzen Region am 27. November das erste Mal für diesen Winter richtig geschneit.

Foto: TV/Dagmar Dettmer

Der Schneefall zum Start der Woche sorgte am Montag, 27. November, auf den Straßen der Eifel für Unfälle und Staus. Insgesamt 13 Unfälle meldet die Polizei rund um Gerolstein und Daun. In den meisten Fällen verloren die Fahrer wegen glatter Fahrbahn die Kontrolle und gerieten von der Straße. Bei einigen dieser Unfälle hatten die Fahrzeuge noch Sommerreifen.

Bei zwei Unfällen wurden Personen verletzt. Beim Rest der Unfälle gab es nur geringfügige Schäden. Außerdem sorgten umgestürzte Bäume und Äste vielfach für Straßensperrungen und Staus.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort