1. Blaulicht

Fallende Pegelstände am Mittwoch, aber noch keine Entwarnung für die Region (Update)

Ausblick für die einzelnen Landkreise : Prognose – Nach dem Hochwasser kommt der Sturm am Wochenende (Update)

Nach dem Höchstwert von neun Metern am Dienstagabend in Trier sinken die Pegelstände von Mosel, Saar und Sauer wieder. Entwarnung gibt es allerdings noch nicht – am Wochenende soll es stürmen und durch den aufgeweichten Boden könnten vermehrt Bäume umkippen.

Wie die Zusammenfassungen mitsamt Prognosen der nächsten Tage für die verschiedenen Landkreise aussehen, können Sie jeweils hier nachlesen: Eifel, Bernkastel-Wittlich, Trier, Konz/Saarburg/Hochwald.

Erstmals seit fünf Tagen neigt sich die Verlaufskurve des Moselpegels in Trier wieder nach unten. Am Mittwochmorgen um 6.45 Uhr wurden zwar noch 8,80 Meter gemessen, sodass die Sicherheitsvorkehrungen allerorts weiter in Kraft bleiben. Im weiteren Tagesverlauf ist der Stand weiter gesunken, allerdings voraussichtlich erst am Donnerstag unter die Acht-Meter-Marke. Für die Schifffahrt auf der Mosel muss der Wert niedriger als 6,90 Meter sein.

<div class="park-video" data-video-id="x0jBZN9xtdI"> <img class="park-video__cover" src="https://i.ytimg.com/vi/x0jBZN9xtdI/maxresdefault.jpg" alt=""> <!--[IF !IE]> --><noscript><!-- <![ENDIF]--> <a href="https://www.youtube.com/watch?v=x0jBZN9xtdI" class="park-video__fallback" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow"></a> <!--[IF !IE]> --></noscript><!-- <![ENDIF]--> </div>
Dieses Element enthält Daten von Youtube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
Gravierendste Fälle des Hochwassers in der Region Trier: Zusammenfassung des Tages

Auch in Zeltingen-Rachtig (Landkreis Bernkastel-Wittlich, 9,34 Meter um 6.45 Uhr) und Cochem (7,80 Meter) sinkt der Pegelstand. Deutlich fallend ist die Tendenz der Saar in Fremersdorf (Lankreis Saarlouis, 4,53 Meter) und der Sauer in Bollendorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm, 3,71 Meter).

Einige Straßen sind schon wieder komplett von dem Matsch freigeräumt, den das Wasser hinterlassen hat. Manche werden allerdings auch noch etwas gesperrt bleiben müssen, weil das Wasser noch nicht weit genug zurückgegangen ist oder die Aufräumarbeiten noch andauern

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz hat eine Auflistung erstellt, aus der Bürger ablesen können, ab welchem Pegelstand bestimmte Straßen überflutungsgefährdet sind (siehe Tabelle).

Wir berichten weiterhin fortlaufend in unserem Live-Ticker zu den Entwicklungen des Hochwassers in der Region. Direkt zum Ticker geht es hier.