Festnahme - Hat 23-jähriger Obdachloser Autobrand in Trier-Ehrang gelegt?

Kostenpflichtiger Inhalt: Ermittlungserfolg : Untersuchungshaft - Hat 23-jähriger Obdachloser Autobrand in Trier-Ehrang gelegt? (Update)

Die Kriminalpolizei Trier hat einen 23-jährigen Mann als Tatverdächtigen für den Brand am Rewe-Markt in Trier-Ehrang ermittelt. Besteht ein Zusammenhang mit den Autobränden am Trierer Messepark?

Ein 23-jähriger Obdachloser soll nach Ermittlungen der Polizei verantwortlich sein für den Brand eines Lieferwagens vergangene Woche in Trier-Ehrang. Ob der Verdächtige auch die drei Autos angezündet hat, die auf dem Parkplatz unterhalb der Konrad-Adenauer-Brücke in Trier-Euren zwischen dem 29. November und 6. Dezember in Flammen aufgegangen sind (der TV berichtete), steht noch nicht fest.

Die Ermittlungen liefen noch, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Wie die Polizei dem mutmaßlichen Brandstifter auf die Schliche gekommen ist, dazu wollte sich Pressesprecher Marc Fleischmann nicht äußern – auch, weil die Ermittlungen der Brände in Euren noch nicht abgeschlossen sind.

Autobrand-Serie in Trier: Feuerteufel zündet Fahrzeuge an

In der Ehranger Tatnacht hatte eine Überwachungskamera auf dem Rewe-Parkplatz einen Mann in Winterjacke gefilmt, der nach Ladenschluss (22 Uhr) und vor dem Brand (gegen 23.55 Uhr) dort unterwegs war. Ob es sich bei der gefilmten Person um den nun in Haft sitzenden mutmaßlichen Täter handelt, steht noch nicht fest. „Auch das ist noch Gegenstand der Ermittlungen“, sagt Fleischmann.

Die Untersuchungshaft hat ein Richter am Mittwoch auf Antrag der Polizei angeordnet. Dabei saß der Verdächtige zu diesem Zeitpunkt schon im Gefängnis: Wegen Betrugs war er vor einiger Zeit zu einer Geldstrafe – die er ersatzweise auch im Gefängnis verbüßen kann – verurteilt worden. Seit vergangenem Freitag, zwei Tage nach der Brandstiftung also, sitzt der 23-Jährige deswegen in der Justizvollzugsanstalt.

Wie lange die Ersatzhaftstrafte dauert und ob die angeordnete Untersuchungshaft möglicherweise darüber hinaus reicht, dazu konnte die Polizeipressestelle am Mittwoch keine Auskunft geben.

Auch, ob der junge Obdachlose sich regelmäßig und dauerhaft in Trier aufhält oder nur zeitweise, blieb offen.