Feuer im Hermeskeiler Krankenhaus - Keine Verletzten

Brand : Feuer im Hermeskeiler Krankenhaus - Keine Verletzten

Im Hermeskeiler St.-Josef-Krankenhaus ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Polizei hatte gegen 19.50 Uhr ein Brandmelder im Bereich der Endoskopie-Abteilung Alarm ausgelöst. Die Kräfte der Feuerwehr Hermeskeil hätten das Feuer rasch unter Kontrolle gehabt. Wie die Polizei mitteilt, war offenbar im Technikraum der Endoskopie in einem Elektrokasten ein Kabel in Brand geraten. Als Ursache vermuten die Ermittler einen technischen Defekt.

Verletzt wurde niemand. Auch der entstandene Sachschaden hält sich nach Auskunft eines Sprechers des Polizeipräsidiums Trier in Grenzen, da das Feuer rasch gelöscht werden konnte. Am Gebäude sei kein Schaden entstanden.

Für den Klinikbetrieb habe der Vorfall auch keine negativen Folgen gehabt, bestätigt am Donnerstag der Pressesprecher des Krankenhaus-Trägers Marienhaus-Gruppe, Heribert Frieling, auf TV-Nachfrage: „Die Brandmeldeanlage hat zum Glück genauso funktioniert, wie sie es sollte. Das und der schnelle Einsatz der Feuerwehr haben Schlimmeres verhindert. Der Klinikbetrieb war heute in keinster Weise eingeschränkt.“

Im Einsatz waren am Mittwochabend Beamte der Polizeiinspektion Hermeskeil, der Freiwilligen Feuerwehr Hermeskeil und des Deutschen Roten Kreuzes