| 14:47 Uhr

Feuer in Mehrfamilienhaus: Vermutlich Brandstifter am Werk

FOTO: Siko Agentur
Trier. Auf Brandstiftung zurückzuführen ist vermutlich ein Feuer in der Nacht zum Sonntag in einem Mehrfamilienhaus in Mariahof. Acht Familien war der Fluchtweg durchs verqualmte Treppenhaus versperrt. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle; es wurde niemand verletzt. Albert Follmann/Siko

Als die Feuerwehr gegen 0.55 Uhr am Sonntagmorgen alarmiert wurde, ging sie noch davon aus, dass vor einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Am Mariahof" eine blaue Tonne brennen würde. Dem war aber nicht so, stattdessen fanden die Einsatzkräfte dichten Rauch im Treppenhaus vor. Den acht Familien in dem Haus war damit der Fluchtweg abgeschnitten. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle; sie blies den Qualm mit einem Überdruckbelüfter aus dem Gebäude. Es sei kein Rauch in die Zimmer eingedrungen und niemand verletzt worden, teilt die Berufsfeuerwehr mit. Eine Familie sei vorsorglich von einem Notarzt untersucht worden. Als Brandherd wurde ein im Treppenhaus abgestellter Kinderwagen ausgemacht. Man gehe von Brandstiftung aus, sagt ein Feuerwehrsprecher. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz war die Polizeiinspektion Trier, die Berufsfeuerwehr sowie der Löschzug Stadtmitte und mehrere Rettungswagen mit Notarzt.