Feuerwehr löscht in der Südeifel brennende Wiese

Feuerwehr : Feuerwehr löscht in der Südeifel brennende Wiese

Rund zwei Dutzend Feuerwehrleute haben am Mittwochnachmittag eine brennende Wiese in der Südeifel gelöscht.

Gegen 15.15 Uhr fing am Mittwochnachmittag bei Hommerdingen (Verbandsgemeinde Südeifel) bei Erntearbeiten eine Wiese an zu brennen. Ursache war eine überhitzte Heuballenpresse. „Die Wiesen sind derzeit so trocken, dass ein kleiner Funke reicht, um ein Feuer zu entfachen“, sagt ein Sprecher der Polizei Bitburg. Die Feuerwehr, die rasch alarmiert wurde, rückte umgehend mit 26 Einsatzkräften aus und bekam nach Polizeiangaben den Brand rasch in den Griff. Ein Rettungshubschrauber wurde vorsorglich angefordert, weil der Maschinenführer Rauch eingeatmet hatte. Er kam aber nicht zum Einsatz. Vor Ort waren zudem das DRK und die Wehren Nusbaum, Kruchten, Körperich, Mettendorf und Neuerburg.

(red/iro)
Mehr von Volksfreund