Feuerwehr löscht mehrere brennende Schuppen in Speicher

Kostenpflichtiger Inhalt: Polizei schließt Zusammenhang zu Brandserie aus : Feuerwehr löscht mehrere brennende Schuppen in Speicher (Update)

Die Feuerwehr ist am Dienstagabend nach Speicher ausgerückt, um dort mehrere Schuppen zu löschen, die in Brand geraten waren. Die Ursache konnte die Kriminalpolizei Wittlich inzwischen klären.

Die Feuerwehren rund um Speicher kommen derzeit nicht zur Ruhe. Nach den zahlreichen Bränden im Spätherbst, die möglicherweise durch einen Brandstifter verursacht wurden (der Volksfreund berichtete) und einem Wohnungsbrand vor kurzem, ist am Dienstagabend gegen 20.20 Uhr erneut der Alarm ausgelöst worden. Diesmal rückten die Wehren aus Speicher, Herforst und Preist zu einem Brand zweier Schuppen in einem Wohngebiet in Speicher aus.

Einsatzleiter Frank Henrich sagt: „Wir haben bereits bei unserer Anfahrt einen Feuerschein wahrnehmen können und befürchteten zunächst Schlimmes. Hinter einer Garage und einem Carport standen zwei Holzschuppen im Vollbrand.“ Das Feuer habe bereits auf den Carport übergegriffen. „Die Anwohner versuchten bereits vor unserem Eintreffen, die Flammen mit Feuerlöschern in den Griff zu bekommen“, berichtet Henrich.

Ein weiteres Übergreifen auf den Carport, ein darin stehendes Auto und eine angrenzende Garage konnten die Wehren verhindern. Auch den Brand der beiden Schuppen hatte die Feuerwehr rasch unter Kontrolle, konnte hier aber nicht mehr viel retten.

Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden auf eine Summe im mittleren fünfstelligen Bereich.

Die Brandursache konnte die Kriminalpolizei Wittlich inzwischen klären. Am Abend schlossen die Ermittler Brandstiftung aus und damit einen Zusammanhang zur Serie, die Wehren und Polizei seit Wochen in Atem hält. Grund für das Feuer sei ein technischer Defekt gewesen.

Im Einsatz waren rund 35 Wehrleute, das DRK aus Speicher und die Polizei Bitburg, die hier zudem die Ermittlungen zu der Brandursache führt.