Feuerwehr muss zweimal hintereinander zur Burg in Bruch ausrücken

Kamin- und Dachstuhlbrand : Feuerwehr muss zweimal hintereinander zur Burg in Bruch ausrücken (Fotos)

Die Feuerwehr musste am Freitag gleich zweimal zu einem Brand nach Bruch an die Burg ausrücken. Erst brannte der Kamin, dann der Dachstuhl. Verletzt wurde bei den Bränden niemand.

Beim ersten Mal wurden sie gegen 9.35 Uhr alarmiert. Dort hatte der Kamin gebrannt. Nach kurzer Zeit war der Brand gelöscht.

Gegen 12.30 Uhr wurde die Feuerwehr erneut zur gleichen Einsatzstelle gerufen, dieses Mal sei der Dachstuhl in Brand geraten. Die Einsatzkräfte brachten Drehleiter aus Wittlich in Stellung. Die Feuerwehr musste nun die gesamte Verkleidung um den Kamin herum lösen, sowie Teile des Daches öffnen um an einzelne Glutnester zu gelangen. Ein Schornsteinfeger wurde ebenfalls zur Einsatzstelle gerufen, der sich dem Kamin annahm.

Nach einiger Zeit konnte die Feuerwehr auch das zweite Feuer löschen. Über die Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden, auch nicht über die genaue Brandursache.

Während der Löscharbeiten war die Landstraße voll gesperrt. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Wittlich, die Feuerwehren aus Bruch, Binsfeld, Landscheid, Salmtal und Wittlich sowie das DRK aus Wittlich.

Mehr von Volksfreund