1. Blaulicht

Feuerwehreinsätze wegen Unwetter in der Südeifel

Stromausfall in Schankweiler : Unwetter in der Südeifel: Baum und Strommast fallen um

Ein Unwetter hat am Freitagabend von Luxemburg Spuren in der Südeifel hinterlassen. Bei Körperich versperrte ein Baum eine Straße. In Schankweiler fiel der Strom aus.

(bla) Heftige Windböen, Gewitterblitze, Donner und Regenschauern zogen am Freitagabend über die Südeifel hinweg. Dabei gab es einige Schäden, die die Feuerwehren beseitigten.

So kippte um 20.05 Uhr ein Strommast in Schankweiler gegen ein Wohnhaus. Das Kabel riss vom Mast ab und fiel zu Boden. Laut Angaben der Feuerwehr lagen mehrere Meter Leitung auf dem Boden.

Die Folge: Schankweiler blieb mehrere Stunden lang ohne Strom, bis der Schaden behoben war. 19 Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Gefahrenstelle ab, der Energieversorger nahm die Arbeit zur Reparatur auf. Im Einsatz waren die Feuerwehren Schankweiler und Holsthum, die die Feuerwehreinsatzzentrale Südeifel und der  Wehrleiter der VG.

Neben der Landesstraße 1 zwischen  Körperich und Bauler entwurzelte eine starke Windböe einen Baum, der auf die Straße kippte. Die L 1 wurde dadurch unpassierbar. 16 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beseitigten dem Schaden innerhalb kurzer Zeit. Hier war die Feuerwehr Körperich im Einsatz. Neben den genannten Feuerwehren war zudem die Wehrleitung im Einsatz und die Feuerwehreinsatzzentrale Südeifel besetzt.

Das Gewitter, das von Luxemburg gekommen war, zog in Richtung Südbelgien weiter ab, die Region blieb somit weitestgehend von Schäden verschont.