Flaschenwurf und Tritt: Fußgänger greift Motorradfahrer in Trier an

Flaschenwurf und Tritt : Fußgänger greift Motorradfahrer in Trier an

Ein 19-jähriger Motorradfahrer ist laut Polizei in der Nacht zum Donnerstag in Trier-Kürenz von einem unbekannten Mann attackiert worden. Dieser soll auf die Straße gesprungen sein, Gegenstände auf den Fahrer geworfen haben und ihn getreten haben.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei soll ein 19-jähriger Trierer am späten Mittwochabend gegen 23.45 Uhr mit seinem Motorrad auf der Domänenstraße in Alt-Kürenz unterwegs gewesen sein. In Höhe der Sparkassenfiliale sei ihm ein unbekannter Mann vor das Zweirad gesprungen und haben ihn zum Anhalten bewegen wollen. Dabei habe er sich mitten auf die Fahrbahn gestellt.

Als der Motorradfahrer versuchte, langsam an dem Mann vorbeizufahren, warf dieser laut Polizei eine Bierflasche und eine Radkappe gegen ihn. Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch entstand Sachschaden am Fahrzeug. Der junge Mann hielt an und wollte den Flaschenwerfer auf sein Verhalten hin ansprechen, worauf dieser entgegnete, dass er mitfahren wollte. Als der Fahrer dies ablehnte, soll der unbekannte Mann ihm gegen die Beine getreten haben. Anschließend entfernte sich der mutmaßliche Täter zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof.

Der Mann befand sich offensichtlich in einer Gruppe von insgesamt drei Männern. Ein zweiter Mann entfernte sich ebenfalls in Richtung Hauptbahnhof, der dritte verschwand in einem nahegelegenen Hausflur.

Der Flaschenwerfer ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß. Er hat kurze Haare und war bekleidet mit dunklem T-Shirt und einer dunklen langen Hose. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trier unter Telefon 0651/9779-3200 zu melden.

(red)
Mehr von Volksfreund