Unfall bei Föhren : Auto rast auf L47 über Verkehrsinsel und dann frontal in die Leitplanke

In der Nacht zum Sonntag gab es einen Unfall auf der L47 bei Föhren. Ein Mensch wurde verletzt, als er mit seinem Auto über die Verkehrsinsel schoss. Was dann passierte.

Zu einem Unfall auf der L47 ist es am Sonntag, gegen 0.50 Uhr, gekommen. Dabei wurde ein Mensch verletzt.

Nach ersten Angaben der Polizei befuhr ein 33-jähriger Fahrer die L47, von Hetzerath in Richtung Föhren. Der Fahrer verpasste die Abfahrt Föhren und schoss mit seinem Fahrzeug auf der Kreuzung über die Mittelinsel und anschließend frontal in die Leitplanke. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, es musste abgeschleppt werden. Der Fahrer wurde vom DRK versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Während der Rettungsarbeiten leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Im Einsatz waren die Polizeiinspektion und das DRK aus Schweich.