Frau setzt Spray gegen freilaufende Bulldogge ein und flieht

Verstoß gegen Tierschutzgesetz : Frau setzt Spray gegen freilaufende Bulldogge ein und flieht

Die Halterin einer Old-English-Bulldogge hat diese am Freitagabend bei Konz frei laufen gelassen. Als der Hund auf eine Passantin zulief, setzte diese ein Reizstoffsprühgerät ein.

Die Hundehalterin ging am Freitag, 24. Mai, gegen 17 Uhr mit ihrer Old-English-Bulldogge (etwa 40 Zentimeter hoch) auf dem Moselradweg in Konz, Höhe Möbel Martin spazieren. Sie ließ ihren Hund frei laufen.

Nachdem ihr Hund in Richtung einer dortigen Passantin gelaufen war, nahm diese ein Reizstoffsprühgerät in die Hand und sprühte den Hund ein. Als die Hundehalterin sich zu der Frau begeben wollte, um sie zur Rede zu stellen, stieg diese auf ihr schwarzes Damenfahrrad und flüchtete in Richtung Saarburg. Die Polizei sucht nun wegen der Frau, da diese gegen das Tierschutzgesetz verstoßen hat.

Die Polizei beschreibt die Person wie folgt: etwa 40 bis 50 Jahre alt, schlank , grünes Oberteil, Jeans, schwarze Brille, Gestell, etwas dicker.

Zeugen des Vorfalls beziehungsweise Hinweise zu der Radfahrerin bitte an die Polizeiwache in Konz, Telefon 06501/92680.

Mehr von Volksfreund