| 13:19 Uhr

Unfall mit Kleintransporter
Fünf Verletzte im Stadtkyller Ferienpark

Der verunglückte Wagen und die Einsatzkräfte im Stadtkyller Ferienpark.
Der verunglückte Wagen und die Einsatzkräfte im Stadtkyller Ferienpark. FOTO: Fritz-Peter Linden
Stadtkyll. Bei einem Unfall mit einem Kleintransporter sind am späten Donnerstagabend fünf Menschen im Stadtkyller Landal Green Park verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Von Fritz-Peter Linden
Fritz-Peter Linden

Um 23 Uhr, sagt Sascha Löbens, Wehrleiter der Verbandsgemeinde (VG) Obere Kyll, seien die Rettungskräfte alarmiert und in den Park gerufen worden: Es habe einen Unfall mit einem Fahrzeug des Unternehmens gegeben, einem kleinen Transporter mit offener Ladefläche.

Hinten drauf: Vier junge Mitarbeiter des Ferienparks – drei Niederländer und ein Deutscher, alle zwischen 18 Jahren und Anfang 20. Sie waren unterwegs auf einer abschüssigen Straße, die von den höher gelegenen Bungalows im Stadtkyller Wald hinab zum Parkzentrum führt.

Der Wagen wurde nach Angaben der Polizei Prüm von einer 18-jährigen Mitarbeiterin des Ferienparks gesteuert. Sie sei vermutlich mit zu hoher Geschwindigkeit in eine Kurve gefahren, der Kleinlaster kippte um, die vier Passagiere stürzten von der Ladefläche auf die Fahrbahn. Zwei von ihnen wurden dabei schwer, zwei leicht verletzt. Auch die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Zuerst, sagt Sascha Löbens, sei noch unklar gewesen, ob jemand unter dem Fahrzeug eingeklemmt oder Verletzte einen nahen Hang hinunter gestürzt seien. Bald stellte sich aber heraus, dass dies nicht der Fall war.

Erste am Unfallort waren die First Responder aus Stadtkyll, die sich sofort um die Verunglückten kümmerten. Bald darauf trafen die Freiwilligen Feuerwehren aus Stadtkyll und Jünkerath und der Jünkerather Einsatzleitwagen ein.

Notärzte und DRK-Retter aus Jünkerath, Gerolstein, Daun und Euskirchen übernahmen die Behandlung der Verletzten, sie fuhren sie anschließend in die Krankenhäuser Prüm, Gerolstein, Mechernich und Trier.