1. Blaulicht

Gartenlaube in Oberzerf: Gastank brennt auch am Dienstagabend noch

Feuer : Gastank in brennt einen ganz Tag lang - Oberzerfer Gartenlaube in Flammen (Video/Fotos)

Der Gastank in einer Gartenlaube in Oberzerf steht auch am späten Dienstagnachmittag noch in Flammen. Das Feuer war dort bereits am Montagabend ausgebrochen. Was dort passiert ist und warum es immernoch brennt:

Sirenengeheul in Oberzerf. Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es am Montagabend gegen 18.25 Uhr zum Brand einer Gartenlaube und einem 2500 Liter fassenden Gastank in der Straße Im Stichelchen. 23 Stunden später (letzter Stand), am späten Dienstagnachmittag, brannte dieser noch immer,  so der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell, Torsten Marx. Warum der Flüssigtank der Gasheizung des angrenzenden Hauses undicht wurde und warum es zum Brand kam, ist noch unklar. Laut Angaben des Besitzers war der Tank wohl maximal gefüllt.

„Das Problem bei solchen Fällen ist, sobald die Flamme erloschen ist, entweicht Gas nach oben und es besteht Explosionsgefahr in der näheren Umgebung“, erklärt Marx im Gespräch mit volksfreund.de. Aus diesem Grund blieb der Feuerwehr nichts anderes übrig, als das Gas kontrolliert herausströmen zu lassen und den Tank von mehreren Seiten mit Wasser zu kühlen - ein langwieriger Prozess. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Marx bestätigte allerdings, dass zu Beginn des Einsatzes mindestens fünf Menschen aus der direkten Nachbarschaft evakuiert wurden, bis die genaue Gefahrenlage besser eingeschätzt werden konnte.

Ein Experte zu dem betroffenen Gastankmodell aus Nordrhein-Westfalen erreichte im Laufe des Tages die Einsatzstelle. Auf seinen Rat hin versuchte die Feuerwehr, ein Ventil am Tank abzudrehen und den Gasausstoß zu stoppen. Da dies allerdings fehlschlug, blieben die Einsatzkräfte dabei, den Tank ausbrennen zu lassen.

In Oberzerf brennt stundenlang ein Gastank

Anfangs hatte die Feuerwehr auch mit einer schwierigen Wasserversorgung auf Grund der Ortslage zu kämpfen. Deshalb baute sie eine Löschwasserversorgung aus einem nahe gelegen Bach zur Einsatzstelle auf.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Gartenlaube sei komplett ausgebrannt. Ersten Einschätzungen der Feuerwehr zufolge blieb das angrenzende Wohnhaus jedoch weitestgehend unversehrt.

Foto: TV/Wilfried Hoffmann

Im Einsatz waren insgesamt etwa 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Zerf, Mandern und Greimerath, der Wehrleiter der VG Saarburg-Kell, die Funkeinsatzzentrale Kell, die Polizei Saarburg, ein Rettungswagen aus Zerf und der DRK-Ortsverein Saarburg. Die Feuerwehr Zerf blieb durchgehend vor Ort. Laut Marx tauschten die Helfer aus Mandern und Greimerath wegen der langen Dauer des Einsatzes zwischendurch das Personal und wurden gegen 14.30 Uhr von Feuerwehrleuten aus Heddert und Waldweiler abgelöst. Während der kompletten Löscharbeiten wurde die Saarburger Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Brennendes Gas strömt weiterhin aus einem Tank in Oberzerf