Feuer in Ürzig Gebäudebrand an der Mosel: Hausbewohnerin stirbt an schweren Verletzungen (Fotos/Video)

Ein Hausbrand hat am Dienstagabend einen Großeinsatz von Wehren in der Moselgemeinde Ürzig ausgelöst. Am Morgen kam die traurige Nachricht: Das Brandopfer hat die Nacht nicht überlebt. Was bisher bekannt ist.

Fotos: Brand in Ürzig: Feuerwehr im Einsatz
15 Bilder

Großeinsatz von Feuerwehren in Ürzig

15 Bilder
Foto: TV/Florian Blaes

Feuer an der Mosel: Am Dienstagabend, 29.08.2023, ist es gegen 19:25 Uhr in Ürzig (Landkreis Bernkastel-Wittlich) zu einem Gebäudebrand gekommen. Eine Frau zog sich durch den Brand so starke Verbrennungen zu, dass sie laut Polizei noch in der Nacht ihren Verletzungen erlag.

Das Feuer brach in einer engen Sackgasse namens „Im Kordel“ aus. Schon von weitem war eine starke Rauchsäule zu sehen. Als die ersten Einsatzkräfte angekommen waren, wurde sogleich ein Nachalarm ausgelöst.

Vor Ort brannte es in einem Obergeschoss in einem Wohnhaus. Probleme bereitete den Einsatzkräften die enorm enge Bebauung in der Sackgasse. Umgehend begannen die Löscharbeiten. Zeitgleich wurde die Menschenrettung durchgeführt. Denn in dem brennenden Haus sollten sich noch Menschen aufhalten.

Die Feuerwehr rettete eine ältere Frau, die jedoch lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Sie wurde umgehend ins nächste Krankenhaus gebracht, starb jedoch an ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei am nächsten Morgen mitteilte.

Das Feuer, welches sich laut Feuerwehr, schnell im Haus ausgebreitet hatte, konnte durch die Einsatzkräfte unter Kontrolle und gelöscht werden. Das Wohnhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Schadenursache ist noch nicht geklärt.

Mit einer Drohne wurde der Brand von oben begutachtet. Auch der Rettungshubschrauber kam zum Einsatz, um den Notarzt einzufliegen.

Rund um die Einsatzstelle am Moselufer kam es zu Sperrungen und Behinderungen im Verkehr. Im Einsatz waren mehr als 80 Kräfte von FEZ, Wehrleitung und Führungsstaffel VG Bernkastel-Kues, die Feuerwehren aus Ürzig, Bernkastel-Kues und Zeltingen-Rachtig. Das DRK Wittlich, Notarzt des Christoph 10 und die Schnelle Einsatzgruppe (SEG) und Polizei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort