1. Blaulicht

Gefährliche Überholmanöver auf der Hunsrückhöhenstraße

Überholt und andere gefährdet : Gefährliche Manöver auf der Hunsrückhöhenstraße: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen von gefährlichen Verkehrsmanövern, die sich am Montag, 21. September, gegen 17 Uhr auf der Hunsrückhöhenstraße zwischen den Morbacher Ortteilen Hinzerath und Hundheim abgespielt haben.  Während der Fahrer eines grünen Ford Focus einen Lastwagen im zweispurigen Bereich in Richtung Trier überholen wollte, scherte laut Polizei plötzlich in Höhe des Ford die Fahrerin eines  Opels aus und drängte so den Ford-Fahrer nach links ab.

Dieser musste in den Gegenverkehr ausweichen, wo ihm seinen Angaben zufolge ein schwarzer Mercedes-Benz Sprinter entgegenkam. Der Sprinter habe ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Weiteres ist zu dem Sprinter nicht bekannt, daher sucht die Polizei Morbach diesen möglicherweise gefährdeten Fahrer.

Die Fahrerin des Opel sei im weiteren Streckenverlauf sehr schnell gefahren und habe im Bereich der Kreuzung B 327/K 100 bei Gutenthal im Kreuzungsbereich verbotswidrig ein Fahrzeug überholt. Ob dort weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurde, ist bisher nicht bekannt. Da der Fahrer des Ford die riskante Fahrweise der Opel-Fahrerin weiter beobachten wollte, überholte auch er offenbar verbotswidrig im Bereich der Kreuzung einen Lastwagen. Dieser und ein entgegenkommender, bis dato unbekannter PKW-Fahrer mussten bisherigen Ermittlungen zufolge stark abbremsen, um den Ford-Fahrer wieder einscheren zu lassen. Daher werden auch zu diesem Verkehrsgeschehen Zeugen und mögliche Geschädigte gesucht.

Hinweise nimmt die Polizei Morbach telefonisch, persönlich oder per E-Mail entgegen.