1. Blaulicht

Gefährliches Überholmanöver Bernkastel-Kues. Polizei ermittelt Fahranfänger

Fahndung nach Beinahe-Unfall : Gefährliches Überholmanöver in Bernkastel-Kues - Polizei ermittelt Fahranfänger

Nach dem gefährlichen Überholmanöver am 7. September in Bernkastel-Kues, das zunächst nach einem illegalen Autorennen aussah, hat die Polizei nun einen Verantwortlichen ermittelt.

Zunächst hatte die Sache nach einem illegalen Autorennen ausgesehen, sich dann aber „nur“ als gefährliches Fahrmanöver entpuppt: In Bernkastel-Andel hatte am 7. September gegen 21.18 Uhr ein Fahrer auf Höhe einer Verkehrsinsel ein anderes Auto überholt. Der Fahrer eines entgegenkommenden Wagens, der mit seiner Frau und zwei zehnjährigen Kindern unterwegs war, konnte laut Polizeibericht einen Zusammenstoß nur durch ein sofortiges Ausweichmanöver verhindern.

Die Polizei hatte nach dem Beinahe-Unfall nach dem Fahrer des überholenden Autos gefahndet – und hat nun einen 21-jährigen Fahranfänger ermittelt, der erst ein knappes halbes Jahr einen Führerschein besitzt.

Im Rahmen von umfangreichen Ermittlungen habe der Verdacht eines illegalen Autorennens letztlich ausgeschlossen werden können, teilt die Polizei weiter mit. Ende September habe der Mann im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Wittlich einen Verkehrsunfall verursacht, an dem allerdings nur er selbst beteiligt war. Unfallursache laut Polizeibericht: nicht angepasste Geschwindigkeit.

Die Polizei hat das Verfahren inzwischen der Staatsanwaltschaft Trier übergeben.