1. Blaulicht

Geistig verwirrter Mann mit Messer bedroht in Wittlich Passanten

Halbnackt und bewaffnet : Geistig verwirrter Mann mit Messer bedroht in Wittlich Passanten

Er soll in Wittlich Passanten mit einem Messer bedroht haben und nur mit einer Unterhose bekleidet durch die Straßen gelaufen sein. Der geistig Verwirrte hatte am Montag einen Polizeieinsatz ausgelöst.

(cmo) Ein offensichtlich verwirrter junger Mann, der nur mit einer Unterhose bekleidet und mit einem Küchenmesser in der Hand bewaffnet ist, bedroht in der Boxtelstraße in Wittlich Passanten: Das war die „Bedrohungslage“, mit der sich Beamte der Polizeiinspektion Wittlich am Montagmittag, 29. April, auseinandersetzen mussten.

Beim Eintreffen der Polizei in der Boxtelstraße in der Nähe der JVA sei der Mann bereits verschwunden gewesen, so dass nach Einschätzung der Polizei gegen 12.30 Uhr keine bedrohliche Situation mehr bestanden habe. Im Rahmen der Ermittlungen sei der offensichtlich geistig verwirrte junge Mann angetroffen und in Gewahrsam genommen worden, erklärt die Polizeiinspektion Wittlich.
Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes sei der Mann in ein Krankenhaus gebracht worden.  Er habe sich der Festnahme allerdings widersetzt, und es sei „zu einem Widerstand gegen die eingesetzten Beamten gekommen“, erklärt die Polizei.

Glücklicherweise wurde bei dem Ereignis niemand verletzt. „Es gab keinerlei persönliche Beziehung des Mannes zu den bedrohten Personen, weshalb derzeit davon ausgegangen werden muss, dass der geistige Zustand des Mannes ursächlich für sein Verhalten war“, erklärt die Polizei.