| 11:06 Uhr

Blaulicht
Geldstrafe nicht gezahlt: Festnahme im Zug von Luxemburg nach Trier

FOTO: TV / Friedemann Vetter
Trier/Igel. Die Bundespolizei Trier hat am Donnerstag einen 50-jährigen Mann im Regionalexpress von Wasserbillig nach Trier festgenommen. Er hatte zuvor laut Polizei eine Geldstrafe wegen Straßenverkehrsgefährdung nicht gezahlt.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte den 50-Jährigen während der Zugfahrt. Die Überprüfung ergab demnach, dass dieser per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann wurde daraufhin noch im Zug verhaftet. Das Amtsgericht in Merzig hatte ihn wegen Straßenverkehrsgefährdung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1920 Euro verurteilt.

Diese Strafe zahlte er nun, konnte dadurch einen drohenden Aufenthalt von 64 Tagen im Gefängnis abwenden und die Dienststelle wieder verlassen.

(red)