In der Vulkaneifel Betrüger sammeln Spenden – einer wird per Haftbefehl gesucht

Gerolstein · Am Mittwoch wurden der Polizei mehrere Personen gemeldet, die in Gerolstein möglicherweise unberechtigt Spenden gesammelt haben. Kurze Zeit später kontrollierten die Beamten einen Unbekannten – und stellten fest, dass er doch nicht so unbekannt ist.

Die Polizei hat in Gerolstein mehrere Personen kontrolliert. Symbolbild.

Die Polizei hat in Gerolstein mehrere Personen kontrolliert. Symbolbild.

Foto: dpa/Marijan Murat

Mehrere Personen sammeln möglicherweise unberechtigt Spenden im Bereich der Gerolsteiner Einkaufsmärkte – das wurde der Polizei am Mittwoch, 28. Februar, gemeldet.

Vor Ort konnten die Beamten nur noch eine Person antreffen. Mitgeführte Notizen deuteten darauf hin, dass die Personen tatsächlich unter Vorgabe falscher Tatsachen Spenden sammelten.

Nachdem die Person entlassen wurde, sammelte sie kurze Zeit später zwei weitere mit ihrem Fahrzeug auf. Im Rahmen einer polizeilichen Kontrolle konnte die Polizei die beiden Unbekannten identifizieren. Dabei stellten die Beamten fest, dass eine Person per Haftbefehl gesucht wird.

Gegen alle Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Durchführung erster Ermittlungsmaßnahmen sowie einer Zahlung von 1000 Euro aufgrund des bestehenden Haftbefehls wurden alle Personen entlassen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort