1. Blaulicht

Gerolstein: LKW in Flammen - B 51 für Bergungsarbeiten einseitig gesperrt​

Feuerwehr stark gefordert : LKW steht in Flammen - B 51 für Bergungsarbeiten einseitig gesperrt

In mehreren Orten der Verbandsgemeinde Gerolstein war der Einsatz der Feuerwehr gefragt. Unter anderem ist ein LKW durch einen Brand zerstört worden.

Nicht nur die zunehmende Gefahr durch trockene Wiesen und Wälder hält die Wehren der Verbandsgemeinde Gerolstein im Alarmzustand. Am Mittwochvormittag müssen sie viermal ausrücken. Drei der Einsätze sind auf Unachtsamkeit zurückzuführen, im vierten Fall steht ein LKW auf der B51 in Flammen.

Auf der B51 nahe der Ausfahrt Industriegebiet Stadtkyll brennt auf der Fahrspur in Richtung Olzheim gegen 11.55 Uhr ein LKW. Der Fahrer habe sich in Sicherheit bringen können, berichtet Ingo Klinkhammer, Pressesprecher der Feuerwehr VG Gerolstein. Der Brand wurde gelöscht. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltet sich aber schwierig und dauert auch nach 17 Uhr noch an, da der Auflieger zunächst abgeladen werden muss. Die B 51 ist bis auf weiteres bis zur abschließenden Bergung des LKW in Fahrtrichtung Prüm voll gesperrt.

Insgesamt 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren Kronenburg, Stadtkyll, Schönfeld und Jünkerath waren vor Ort. An den Löscharbeiten war ebenfalls ein Tanklöschfahrzeug der FW Prüm beteiligt, die Firma Thome-Bormann aus Prüm hatte einen mit 30 Kubikmetern Trinkwasser befüllten Tankwagen zum Brandort geschickt.

Weitere Feuerwehreinsätze in der VG Gerolstein

10:51 Uhr: Im Baustellenbereich auf der K67 zwischen Jünkerath und Schüller wird durch Strassenarbeiten ein etwa 10 Quadratmeter großer Flächenbrand ausgelöst. Die herbeigerufenen Wehren aus Jünkerath und Stadtkyll haben das Feuer schnell im Griff. Insgesamt 23 Einsatzkräfte waren vor Ort.

10:55 Uhr: In einer Maschinenhalle in der Lavagrube zwischen Lissendorf und Oberbettingen brennt ein Stapel Holzpaletten. Der Stapel wurde bei Arbeiten in dem Gebäude in Brand gesetzt. Das Feuer kann von den Wehren Oberbettingen, Niederbettingen, Lissendorf und Hillesheim rechtzeitig gelöscht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude wird verhindert. Insgesamt waren an den Löscharbeiten 31 Einsatzkräfte beteiligt, ein Drehleiterwagen aus Jünkerath war ebenso beteiligt.

11:32 Uhr: Angebranntes Essen auf dem Herd löst in der Kronenburgerstraße in Stadtkyll einen Rauchmelder aus. Neun Einsatzkräfte der Feuerwehr Stadtkyll eilen zum vermeintlichen Hausbrand. Zum Glück bewahrheitet sich der Verdacht nicht, die Feuerwehr muss lediglich die Küche lüften.

Hier geht es zur Bilderstrecke: LKW in Flammen auf der B51 bei Stadtkyll