1. Blaulicht

Gerolstein: Mann ruft Polizei zur Hilfe – später greift er die Beamten an​

Gerolstein : 22-Jähriger ruft Polizei zur Hilfe – später greift er die Beamten an

Am Bahnhof Gerolstein sind Polizeibeamte einem jungen Mann zur Hilfe geeilt. Kurz darauf eskalierte die Situation, als er zum Angriff gegen die Polizei überging.

Am Samstag, 24. September, befand sich gegen 13.51 Uhr ein 22-jähriger wohnsitzloser Mann aus dem Bereich der VG Gerolstein im Bereich des Bahnhofs in Gerolstein. Von hier aus meldete er sich telefonisch auf der Polizeiinspektion Daun und teilte mit, dass sein Leben keinen Sinn mehr mache und er Hilfe brauche.

Beamte der Polizeiinspektion Daun suchten umgehend die Örtlichkeit auf. Hier fanden sie den jungen Mann auf dem Geländer der Fußgängerüberführung über den Gleisen sitzend, mit einem Bein bereits über der Absperrung nach unten über den Gleisen baumelnd.

Im Rahmen der polizeilichen Ansprache verlor der junge Mann augenscheinlich das Bewusstsein, konnte durch die Beamten aber ergriffen und auf die Brücke gezogen werden.

Polizei leistet in Gerolstein Erste Hilfe

Im Rahmen der polizeilichen Erste-Hilfe-Maßnahmen erwachte er wieder und griff die Beamten unvermittelt mit Faustschlägen und Fußtritten an, so dass er gefesselt werden musste.

Nach Hinzuziehung des Rettungsdienstes wurde der junge Mann in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Die beiden Beamten wurden durch die Handlungen des jungen Mannes leicht verletzt, blieben jedoch einsatz- und dienstfähig. Gegen den jungen Mann wurde nunmehr ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.