| 14:06 Uhr

Trier
Gewalt am Bahnhof: 45-Jähriger schlägt auf Bahnmitarbeiter ein

FOTO: TV / Klaus Kimmling
Trier. Am Freitagabend ist es am Trierer Hauptbahnhof zu einem schweren Fall von Körperverletzung gekommen. Ein 45-jähriger Mann aus dem Saarland hatte grundlos zwei Männer angegriffen und einen Bahnmitarbeiter dabei im Gesicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilt. hatte der 45-Jährige gegen 18:20 Uhr das Bahnhofsgebäude verlassen und ging grundlos und unvermittelt mit den Fäusten auf einen Kanalarbeiter los, der vor dem Bahnhofsgebäude beschäftigt war.

Zuvor war es zu keinerlei Kontakt zwischen den beiden Personen gekommen. Der Kanalarbeiter konnte den Schlägen gerade noch ausweichen, so die Polizei.

Daraufhin sei der Mann aus dem Saarland noch aggressiver geworden und verletzte einen vor einem Döner-Imbiss sitzenden Mann mit einem Fußtritt am Kopf. Der 27-jährige Bahnmitarbeiter, der nicht aus Trier stammt, sondern lediglich hier seine Pause zum Essen nutzte, wurde hierbei massiv im Gesichtsbereich verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der 45-Jährige konnte durch zwei Streifenteams der Polizeiinspektion Trier unter Kontrolle gebracht und zunächst in Gewahrsam genommen werden. Er wurde schließlich aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.