Polizei: Gleich mehrere Motorradfahrer werden verletzt

Polizei : Gleich mehrere Motorradfahrer werden verletzt

Bei Verkehrsufällen im Kreis Vulkaneifel sind am Wochenende vier Motoradfahrer verletzt worden, einer davon schwer.

In Kelberg-Zermüllen vor der ED-Tankstelle bemerkte ein 34-jähriger Motorradfahrer aus den Niederlandenfuhr gegen 15.45 Uhr zu spät einen Stau. Er bremste stark ab, stürzte und rutschte auf das stehendes Auto. Der Fahrer verletzte sich schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Motorrad entstand Totalschaden, das Auto wurden ebenfalls beschädigt. Im Einsatz waren neben der Polizei auch das DRK und ein Notarzt.

 An der Einmündung der K 28 in die L 16 zwischen Mürlenbach und Salm ist am Samstag, gegen 15.45 Uhr ein 50-jähriger Motorradfahrer  aus den Niederlanden, der in einer Gruppe unterwegs war, auf ein vor ihm haltendes Auto aufgefahren. Das Motorrad kippte um, die Mitfahrerin wurde dabei leicht verletzt.

 Ein 40-jähriger Motorradfahrer aus der Vebandsgemeinde (VG) Vordereifel ist am Samstag gegen 14.20 Uhr zwischen Weidenbach und Meisburg aus ungeklärter Ursache von der B 257 abgekommen. Er  rutschte in den Straßengraben und verletzte sich leicht.  Das gleiche Malheur passierte auf der selben Straße zwischen Oberstadtfeld und Wallenborn gegen 17.40 Uhr einem 24-jährigem Motorradfahrer aus dem Raum Mendig. Er verlor in einer  starken Linkskurve die Kontrolle über sein Zweirad und rutschte in den Straßengraben. Er wurde leicht verletzt, am Motorrad entstand rund 2500 Euro Sachschaden.

Mehr von Volksfreund